Aronia entsaften: Tipps fürs heimische Saftpressen

Wir lieben unseren extra milden Aroniasaft, den wir frisch vor Ort in Passau herstellen und abfüllen - natürlich ohne Konservierungsstoffe. Falls Sie es selbst mal ausprobieren und Aronia entsaften möchten, dann finden Sie hier eine genaue Anleitung für die heimische Küche.

Aronia entsaften: So funktioniert’s

Aroniabeeren sind hierzulande voll im Trend und mit ihren vielen wertvollen Nährstoffen eine tolle Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung. Doch leider schmecken die herb-säuerlichen Beeren unverarbeitet nicht jedem. Falls Sie selbst einen Aroniastrauch im Garten haben, wissen Sie außerdem, wie reich die Ernte mitunter ausfällt. Da kommt man mit dem Essen kaum hinterher, außer man verarbeitet sie weiter. Neben Marmeladen und anderen Leckereien, können Sie auch ganz einfach Ihren eigenen Saft herstellen - entweder kalt oder heißt gepresst. 

Beachten Sie dabei die folgenden Dinge:

  • Je besser die Qualität der Aroniabeeren, umso besser der Saft: Sortieren Sie faule, verschrumpelte oder überreife Beeren daher aus.
  • Aroniabeeren färben stark ab, deswegen empfiehlt es sich Handschuhe und eine Schürze bzw. ausgediente Kleidung zu tragen.
  • Verwenden Sie am besten einen Entsafter. Sollten Sie keinen haben, können Sie einen großen Topf mit mindestens 3 Liter Volumen verwenden.
  • Die Flaschen, in denen Sie Ihren Saft gegebenenfalls abfüllen, sollten Sie immer sauber und heiß ausspülen, sowie sterilisieren (im Ofen bei 120 Grad Celsius für etwa 15 Minuten). So können Sie den Saft über Monate aufbewahren und genießen - zumindest, wenn Sie ihn heiß entsaften.

Aronia im Dampfentsafter oder Kochtopf heiß entsaften

Wenn Sie Ihren Aroniasaft länger aufbewahren möchten, empfehlen wir Ihnen eine heiße Entsaftung. Füllen Sie Ihren erhitzten Saft direkt in sterile Flaschen ab und decken Sie diese mit einem Geschirrtuch für einige Stunden ab. Für die Entsaftung können Sie entweder einen herkömmlichen Kochtopf oder einen Dampfentsafter verwenden. 

Wenn Sie nicht allzu oft Saft pressen möchten, reicht ein großer Kochtopf völlig aus. Sie kochen dafür Ihre Aroniabeeren mit etwas Wasser für etwa 20 Minuten. Danach drücken Sie die gekochten Beeren durch ein Sieb in eine Schüssel. Damit der Saft besonders klar wird, sollten Sie ihn im Anschluss durch ein Tuch filtern. Damit er lange haltbar bleibt, sollten Sie ihn vor dem Abfüllen noch einmal heiß aufkochen.

Falls Sie ein echter Saftliebhaber sind, kann sich die Anschaffung eines Dampfentsafters lohnen. Er besteht aus mehreren aufeinander gestellten Elementen, die einem Kochtopf ähneln, und verfügt über einen Ausgussschlauch. Zum Entsaften füllen Sie einfach etwas Wasser in den unteren Teil des Topfes und geben die Aroniabeeren in das darüberliegende Sieb. Das Ganze wird erhitzt, wobei der Wasserdampf die Zellstruktur der Beeren zerstört und der Saft austreten kann. Diesen können Sie direkt in sterilen Flaschen über den Ausgussschlauch auffangen.

Aronia mit Entsafter oder Saftpresse kalt entsaften

Kaltgepresste Säfte haben generell den Vorteil, dass keine Nährstoffe verloren gehen. Dafür ist der Saft nur wenige Tage haltbar, Sie sollten ihn also am besten direkt genießen. Es gibt aber einen Trick: Sie können kaltgepresste Säfte aufkochen und sie dadurch länger haltbar machen. Um kaltgepressten Aroniasaft herzustellen, benötigen Sie entweder einen Entsafter mit Zentrifuge oder eine Saftpresse.

Entsafter mit Zentrifuge entziehen Obst und Gemüse durch Zentrifugalkraft den Saft. Dazu werden sie zuerst zerkleinert und danach geschleudert. Die Überreste werden auf diese Weise vom Saft getrennt und können weiterverarbeitet werden (zum Beispiel als Beigabe im Müsli oder zum Backen). Die meisten Entsafter auf dem Markt arbeiten nach diesem Prinzip und liefern sehr gute Ergebnisse. 

Doch auch mit einer Saftpresse können Sie kaltgepressten Aroniasaft zubereiten: Hier wird das Obst und Gemüse fein zermahlen, indem es durch sogenannte Entsafterschnecken gedrückt werden. Der gewonnene Saft ist durch diese schonende Entsaftung besonders nährstoffreich und gut für Sie.

Das Entsaften ist natürlich immer mit viel Arbeit verbunden. Bei uns können Sie Aroniasaft aber auch ganz einfach online bestellen. Unser milder Direktsaft schmeckt auch denjenigen, denen Aronia normalerweise zu sauer ist. Probieren Sie ihn am besten direkt selbst und bestellen Sie schnell und einfach in unserem Online-Shop.

Auch interessant

Aronia Strauch: Tipps vom Experten
Wissen
Aronia Strauch: Tipps vom Experten
Die Apfelbeere, so wird die Aronia auch genannt, ist einer der widerstandsfähigsten Sträucher überhaupt, und dabei zi...
Mehr lesen
Wieso Sie frische Aroniabeeren einfrieren sollten
Wissen
Wieso Sie frische Aroniabeeren einfrieren sollten
Wir vom Langlebenhof haben uns der Aroniabeere voll und ganz verschrieben, die wir auf unseren Plantagen rundum Passa...
Mehr lesen
Aronia mit Wurzelsperre anpflanzen: Wie geht das?
Wissen
Aronia mit Wurzelsperre anpflanzen: Wie geht das?
Die Aroniapflanze hat ein typisches Wurzelwachstum, das besondere Maßnahmen erfordert. Grundsätzlich können Sie sie i...
Mehr lesen