Osterkuchen Rezept: Unser Osterlamm

Ostern steht vor der Tür. Es gibt verschiedene Dinge, die man traditionell mit Ostern in Verbindung bringt. Da sind natürlich Ostereier am Weidenkätzchen-Strauch und Osterhasen, helle Farben und Dekorationen, ein Nest zum Suchen mit kleinen Überraschungen für Naschkatzen. Das alles ist für mich Ostern, wenn ich an meine Kindheit zurückdenke. Eine Erinnerung, die mir auch noch wichtig war, ist das Osterlamm, das zwar meist vom Bäcker war, aber auch Zuhause selbst gebacken wurde. Ein schönes Frühstück an einem sonnigen Sonntagvormittag, mit frischen Semmeln, Ostereiern und natürlich das Warten auf das Osterlamm. Ostern kann vieles sein und jeder hat seine eigenen Erinnerungen daran. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie sie eine dieser Erinnerungen schnell und einfach wieder erwachen lassen können.

Rezept für ein Osterkuchen-Lamm

 

Zutaten für das Osterlamm: 

150 g Butter

100 g Zucker

1 Prise Salz

3 Eier

180 g Mehl

2 TL Backpulver

2-3 EL Zitronensaft

1 TL Zitronenabrieb

30 g Zauberstaub Aronia

 

Optional:

100 g gemahlene/gehackte Nüsse

Aroniasaft und Puderzucker für eine Glasur

2 Rosinen

50 g gehackte Pistazien

Sie benötigen außerdem eine Backform für ein Osterlamm.

 

Zubereitung: 

Alle Zutaten bei Raumtemperatur verarbeiten. Fetten Sie die Backform mit etwas weicher Butter ein und bestreuen Sie die Innenseite mit Mehl und Puderzucker, sodass Sie das Osterlamm nach dem Backen einfacher entfernen können.

Vermischen Sie für den Rührteig den Zucker und die Butter und verrühren sie beides zu einer geschmeidigen Masse. Fügen Sie nun nach und nach einzeln die Eier hinzu.

Sieben Sie nun das Mehl, das Backpulver, die Prise Salz wie auch den Zitronenabrieb und die 30 g des Aronia-Zauberstaubes in eine zweite Schüssel und vermischen Sie diese Zutaten bis ein homogenes Gemisch entsteht.

Geben Sie nun den Zitronensaft in die Schüssel mit der Eier/Butter-Mischung, gefolgt von den trockenen, bereits vermischten Zutaten und verrühren Sie alles zu einem glatten Teig. Optional können Sie noch die gemahlenen oder gehackten Nüsse unter den Teig rühren.

Heizen Sie einen Ofen auf 180° C (bei Umluft ca. 160° C) vor. Füllen Sie nun den Teig in die vorbereitete Backform und backen Sie das Lamm für ca. 40 bis 50 Minuten. Nehmen Sie die Form aus dem Ofen und lassen Sie diese komplett abkühlen, bevor Sie das Lamm aus der Form nehmen.

 

Dekoration:

Es gibt verschiedene Arten, ein Osterlamm zu dekorieren. Die Klassiker sind Puderzucker und Zuckerguss. Es gibt jedoch ein paar Wege, diese Methoden zu verbessern. So können sie beispielsweise zwei Rosinen für die Augen des Lamms verwenden. Wenn Sie das Lamm im Gras sitzend darstellen wollen, verteilen Sie eine dünne Schicht gehackte Pistazien auf einem Teller. Tauchen Sie nun die Unterseite des Lamms ca. 1 cm tief in Zuckerguss und pressen Sie den Boden und die Seiten des Osterlamms in die Pistazien. Sollten Sie ein von innen sowie auch ein von außen lilafarbenes Osterlamm bevorzugen, mischen Sie den Zuckerguss mit Aroniasaft und etwas Wasser an.

 

Was hat es mit dem Osterlamm auf sich?

Betrachtet man die biblische Geschichte, taucht vor allem um die Osterzeit herum das Lamm als Sinnbild für Opferbereitschaft und Sühne auf. Jesus Christus, der selbst als das Lamm Gottes bezeichnet wird, steht hierfür sinnbildlich. Früher war es nach der langen Fastenzeit üblich, ein Lamm zu schlachten und gemeinsam zu verspeisen. Diese Tradition hat sich zwar etwas verändert, ist im Kern jedoch die gleiche. Auch heute backen wir noch süße Osterlämmer, um unsere Liebsten damit zu beschenken. An Ostern darf es dann aber doch auch mal ein anderer Festtagsbraten sein.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Nachbacken. Sollten Sie noch Zutaten gebrauchen, so werden Sie in unserem Onlineshop sicher fündig.

 

Von Samuel Globisch

Auch interessant

Rezepte: Aronia-Birnen-Marmelade
Rezepte
Rezepte: Aronia-Birnen-Marmelade
Marmelade ist, egal in welcher Altersstufe, einer der beliebtesten Brotaufstriche zum Frühstück. Laut einer Studie es...
Mehr lesen
4 leckere Aperitif Rezepte mit Aronia
Rezepte
4 leckere Aperitif Rezepte mit Aronia
Was man unter einem Aperitif versteht, weiß sicher jeder von uns. Man ist bei der Familie oder bei guten Freunden auf...
Mehr lesen
Aronia-Kuchen Rezept: Zwei leckere Varianten
Rezepte
Aronia-Kuchen Rezept: Zwei leckere Varianten
Seien wir uns ehrlich: Sommer wie Winter, Geburtstag oder Hochzeit, Dorffest oder Business-Meeting: Kuchen wird übera...
Mehr lesen