Erntezeit: Von der Aroniabeere bis zum Endprodukt

Die wichtigste Zeit im Jahr für uns hier am Langlebenhof ist mit Abstand die Erntezeit der Aroniabeeren. Natürlich hängt die Qualität unserer Produkte rein von der Ernte ab. Dementsprechend achten wir auf einen reibungslosen Ablauf und alle helfen mit viel Einsatz mit. In diesem Blogbeitrag möchten wir etwas darüber erzählen, wie die Ernte hier am Langlebenhof abläuft und wie die frisch geernteten Beeren zu unseren Produkten weiterverarbeitet werden.

Erntezeit der Aroniabeere

Um aus den geernteten Aroniabeeren im Anschluss das beste Produkt zu erhalten, ist es extrem wichtig, zur richtigen Zeit zu ernten. Ohne eine reife Beere gibt es am Ende kein anständiges Produkt. Um die besten Beeren zu garantieren, möchte man so spät wie möglich mit der Ernte beginnen, um die Zeit, die die Beeren zum Reifen haben, zu verlängern.

Es wird viel Wert darauf gelegt das gute Wetter der Sommermonate optimal auszunutzen, weil die Sonneneinstrahlung für die Reifung wichtig ist. Davon hängt ab, wie süß die Beeren am Ende werden. Um herauszufinden, ob die Aroniabeeren den gewünschten Reifegrad erreicht haben, geht der Obstbauer zur Erntezeit, die meist zwischen Mitte August und Mitte September liegt, jeden Tag aufs Feld und prüft ausgewählt Sträucher. Er begutachtet und probiert einzelne Beeren, um sich ein Bild der Reife zu machen.

Ein wichtiger Indikator dafür ist die für Aronia charakteristische dunkel-lila Farbe und der süßlich-herbe Geschmack. Zusätzlich wird auch ein sogenanntes Refraktometer verwendet, um die perfekte Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, die Kraft und die Süße der Aroniabeeren zu messen.

Sind die Beeren reif genug, geht es mit der Ernte los. Jede helfende Hand wird gebraucht. Über mehrere Tage hinweg wird von früh bis spät mit den Maschinen gearbeitet, denn wir möchten das Erntefenster so klein wie möglich halten. Das ist natürlich sehr anstrengend und kraftraubend, doch am Ende wird man mit einer tollen Ernte belohnt.

Die Lagerung der Aroniabeeren auf dem Langlebenhof

Die frischen Aroniabeeren werden nach der Ernte sofort in offene Kisten gepackt und ins Kühlhaus transportiert. Ab einer großen Menge Beeren können diese nicht sofort verarbeitet werden und werden deshalb bei – 17° C tiefgefroren. Die Lagerung bei dieser Temperatur sorgt dafür, dass unsere Aroniabeeren einen besonders milden und balancierten Geschmack erhalten. In der darauffolgenden Zeit werden die eingefrorenen Aroniabeeren dann nach und nach frisch zu unseren Produkten weiterverarbeitet.

Von der Ernte zum Produkt: Die Verarbeitung                 

Nach einigen Wochen in unserem Kühlhaus ist es Zeit, die Aroniabeeren zu verarbeiten. Aus unseren Aroniabeeren entstehen viele verschiedene Produkte, am bekanntesten davon ist unser milder Aroniasaft. Die Beeren tauen wir dafür über den Zeitraum eines Tages auf und pressen sie anschließend. Der dabei gewonnene Saft wird gefiltert und in Flaschen abgefüllt.

Aus den aufgetauten Beeren stellen wir außerdem Aronia Essig und Aronia Marmelade her. Auch den nach dem Entsaften der Beeren verbleibende Trester wird von uns weiterverarbeitet. Dieser wird zuerst getrocknet und anschließend geschrotet. Der grob geschrotete Trester dient als unglaublich nahrhaftes und mineralstoffreiches Tierfutter.

Das beim Feinschroten entstehende Pulver verarbeiten wir aber auch zu unserem Aronia Zauberstaub weiter. Dieser eignet sich vor allem beim Kochen als großartige Zutat und verleiht dem Müsli zum Frühstück das gewisse Etwas.

Wir legen sehr viel Wert auf eine herausragende Verarbeitung, um nicht nur ein qualitativ hochwertiges Endprodukt zu erhalten, sondern auch um den ganzen Prozess so umweltfreundlich und nachhaltig wie möglich zu gestalten. Am Langlebenhof arbeiten wir grundsätzlich mit und nicht gegen die Natur.

Wo kann ich die Aronia Produkte vom Langlebenhof kaufen?

Natürlich ist neben der Qualität und Nachhaltigkeit unsere Produkte auch unsere Verkaufsstrategie ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Hier am Langlebenhof bieten wir Ihnen drei Möglichkeiten, um unsere Aronia Produkte zu kaufen.

Am liebsten ist es uns natürlich, wenn Sie bei uns im Hofladen vorbeischauen, um sich zu erkundigen. Neben unserem eigenen Laden haben Sie zudem auch die Möglichkeit, die Produkte Ihrer Wahl im Einzelhandel in der Region Passau während Ihres regulären Einkaufs mitzunehmen. Sollten Sie diese Möglichkeiten nicht nutzen können, haben wir aber auch einen eigenen Online-Shop. Hier können Sie stöbern und sich Ihre Aronia-Wünsche einfach und unkompliziert über das Internet erfüllen.

Egal, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden: Wir freuen uns über Ihren Einkauf! Damit unterstützen Sie nämlich nicht nur den Langlebenhof, sondern auch den nachhaltigen Anbau der Aroniabeere.

Schauen Sie doch einmal bei uns vorbei ;)

Auch interessant

Kann man Aronia roh essen?
Wissen
Kann man Aronia roh essen?
 Diese Frage landet immer wieder auf unserem Tisch. Grund genug, hierzu Stellung zu nehmen. Denn einst ging die Meldu...
Mehr lesen
Abwehrkräfte stärken: 4 Tipps für die Erkältungszeit
Wissen
Abwehrkräfte stärken: 4 Tipps für die Erkältungszeit
Nun ist sie wieder angebrochen, die kalte Jahreszeit. Mit allem Schönen, dass dieses Kapitel im Jahr mit sich bringt,...
Mehr lesen
Kann man Aronia Pflanzen im Topf züchten?
Wissen
Kann man Aronia Pflanzen im Topf züchten?
Ich habe keinen eigenen Garten. Liebe aber Pflanzen. Auch meinem Balkon, meiner Terrasse, vor dem Haus, wo auch immer...
Mehr lesen