Aronia-Essig selber machen: So gehts!

Ist das Leben viel zu stressig, gönn dir Salat mit Aronia-Essig!

Salate sind sowohl als Vor- und Hauptspeise wie auch als Beilage sehr beliebt. Zwei Dinge machen einen guten Salat aus: Natürlich sind gut ausgewählte und hochwertige Zutaten der Hauptbestandteil des Gerichtes, aber was ist ein Salat ohne gutes Dressing? Hier gibt es viele verschiedene Sorten und Varianten. Wer auf einen leichten Salat setzt, wird wahrscheinlich mit den klassischen Variationen des Essig-&Öl-Dressings vertraut sein. Wenn Sie jedoch etwas Neues ausprobieren möchten und experimentierfreudig sind, ist dieser Blogbeitrag genau richtig für Sie. Wir leiten Sie an, wie Sie Ihren eigenen Aronia-Essig einfach herstellen können und geben Ihnen zudem noch ein paar Rezeptideen mit auf den Weg. 

Der einfachste Weg zu Ihrem eigenen, selbstgemachten Aronia-Essig 

Der einfachste und schnellste Weg zum Essig ist die Mischung von Essigbasis mit Aroniasaft. Hierfür verwenden Sie am besten einen geschmacksneutralen Essig oder eine Lösung aus einem Teil Essigessenz zu 5 Teilen Wasser als Basis und vermischen diese mit kleineren Mengen Aroniasaft, bis der von Ihnen gewünschte Geschmack erreicht ist. Je mehr Saft Sie hinzugeben, umso geringer ist der Säuregehalt des Endprodukts. Sollte ihnen der Essig zu sauer oder zu bitter sein mischen sie etwas Zucker in den Essig (ca. 15g pro 100 ml).

Von der Aroniabeere zum eigenen Essig

Eine arbeitsintensivere Variante (die auch etwas mehr Zeit benötigt) ist das Einlegen von Aroniabeeren in einer Basis aus hellem (geschmacksneutralem) Essig oder einer Lösung aus Wasser und Essigessenz im Verhältnis 1:5. Für einen Liter Aroniaessig benötigen Sie:

-zwei luftdicht verschließbare Einmachgläser

-eine 1 l Flasche

-400 g Aroniabeeren

-600 ml Essigbasis

-je nach Ihrer Vorliebe 1-2 EL weißen Zucker, braunen Zucker oder Honig.

Kochen Sie vor Beginn die Gläser aus, damit diese steril und frei von Bakterien sind. Geben Sie in jedes Glas 200 g frisch gewaschene und entstielte Aroniabeeren.

Mischen Sie den Essig und Ihr bevorzugtes Süßungsmittel zusammen und verteilen Sie diese Mischung gleichmäßig auf beide Gläser. Verschließen Sie die Gläser und lassen Sie den Essig an einem kühlen und dunklen Ort für ca. zwei Wochen ziehen.

Sieben Sie die Aroniabeeren nach Ablauf der zwei Wochen ab und füllen Sie den Essig mithilfe eines Trichters in eine Flasche ab. Wir empfehlen Ihnen die Flasche und den Trichter zuvor abzukochen. Im Kühlschrank ist der Essig ca. ein halbes Jahr haltbar.

Fleißaufgabe:
Um möglichst viel vom Endprodukt zu haben, empfiehlt es sich, die vollgesogenen Beeren vorher zu pürieren oder zu stampfen. Danach mithilfe eines Küchentuches einfach auspressen.

Aroniaessig  für Experimentierfreudige

Man kann sich natürlich auch die Mühe machen und vom Aroniasaft über den Gärungsprozess zum Essig zu gehen. Wir empfehlen diese Methode jedoch nur denjenigen, die viel Zeit und Geduld haben. Ebenso sollten Sie die für die Vergärung des Aroniasaftes und zur Essigherstellung notwendigen Utensilien besitzen oder bereit sein, diese zu kaufen. Dieser Prozess ist jedoch im Vergleich viel fehleranfälliger als die von uns oben genannten Optionen. Sollten Sie sich jedoch an diesen Herstellungsprozess heranwagen, informieren Sie sich bitte gründlich und umfangreich, um Risiken zu vermeiden. Viel Spaß und Glück!

Vom Dressing zum Salat… 

Wie am Anfang bereits erwähnt ist Essig vor allem ein großartiger Helfer, wenn es um Salatdressings geht. Jeder, der regelmäßig Salat isst, weiß, dass es viele verschiedene Dressing-Kombinationen und noch mehr Salatvariationen gibt. Hier finden Sie eventuell nicht Ihr Lieblingsrezept, wir hoffen aber, dass wir Sie zu neuen Ideen verhelfen können. 

Ein leichter Feldsalat mit Tomaten und roten Zwiebeln profitiert mit Sicherheit von einer Vinaigrette aus Aroniaessig. Auch einem Salat mit Putenstreifen und Croutons wird mit einem Essig-Öl-Dressing ein ganz bestimmter Kick verliehen. Der tiefe und volle Fruchtgeschmack der Aroniabeere und die leichte Bitternote kann sehr viele Rollen in Ihrem Salat annehmen; und das Beste daran ist, Sie haben diesen Aroniaessig selbst gemacht.

Falls Sie Zutaten für Ihren Essig suchen, wie in etwa den Aroniasaft, oder getrocknete Beeren, werden Sie in unserem Online-Shop fündig.

Ob Sie es glauben oder nicht, aber versuchen Sie doch einmal frische Erdbeeren mit etwas Aroniessig. Sicherlich ein Hit im Sommer. Guten Appetit!

 

von Samuel Globisch

Auch interessant

Drei-Gänge Menü mit Aronia
Rezepte
Drei-Gänge Menü mit Aronia
Jeder kennt sicherlich aus Film und Fernsehen dieses Bild: Ein erstes Date, eine Überraschung für den Partner; Ein kl...
Mehr lesen
3 Bratensaucen mit Aronia
Rezepte
3 Bratensaucen mit Aronia
Ob zum Mittagstisch, zum Abendessen oder auch wenn man für Gäste kocht, ab und an soll es dann doch ein wirklich toll...
Mehr lesen
Rezepte für selbstgemachte Limonade
Rezepte
Rezepte für selbstgemachte Limonade
Was gibt es im Sommer besseres, als bei gleißender Hitze unter dem Sonnenschirm eine eisgekühlte Limonade zu genießen...
Mehr lesen